ArKol – Solarthermie

Sollarkollektorfassade

ArKol – „Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadenkollektoren mit Heat-Pipes“ (FKZ: 0325857A). Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsprojekts „ArKol“ entwickeln die Partner aus Forschung, Industrie und Handwerk zwei neue Konzepte für die architektonische Gestaltung solarthermischer Fassaden.

© Fraunhofer ISE - Aufbau eines einzelnen Kollektorstreifens

© Fraunhofer ISE – Aufbau eines einzelnen Kollektorstreifens

Das Konzept „Streifenkollektor“ bietet gegenüber klassischen Solarkollektorbauarten ein hohes Maß an Flexibilität und stellt damit bereits für den Entwurfsprozess ein gestalterisch und energetisch attraktives Element für nachhaltiges Bauen dar. Erreicht wird dies durch eine schlanke, streifenförmige Kollektorkonstruktion, die entwurfsgerecht unterschiedliche Längen aufweist und stufenlos auf der Unterkonstruktion positioniert werden kann, so dass die Bereiche zwischen einzelnen Kollektorstreifen mit üblichen Fassadenbekleidungsmaterialien beliebiger Höhe ergänzt werden können.
Technisch möglich wird dies dadurch, dass die Wärme, die durch die Solareinstrahlung auf dem Solarabsorber im Kollektor entsteht, durch so genannte Wärmerohre bzw. Heat-Pipes zur Seite transportiert und dort in einer „trockenen Anbindung“ an den Sammelkanal übertragen wird. Dies bedeutet, dass lediglich der Sammelkanal von einem Solarfluid durchströmt wird, die einzelnen Kollektoren jedoch keinen hydraulischen Anschluss benötigen, sondern rein mechanisch, z.B. mittels Verschraubung, mit dem Sammelkanal verbunden werden.

© Fraunhofer ISE - Fassaden Mock-Up

© Fraunhofer ISE – Fassaden Mock-Up

Am IBK2 an der Architekturfakultät der Universität Stuttgart werden die verschiedenen Gestaltungs- und Integrationsmöglichkeiten des Streifenkollektors in Fassadentypologien untersucht. Die Ergebnisse werden ausgewertet, kategorisiert und weiterentwickelt. Die so gewonnenen Erkenntnisse bilden wertvolle Anhaltspunkte für die zukünftigen Entwicklungsschritte des Streifenkollektors, sowohl in seiner technischen, systemischen wie auch gestalterischen Ausrichtung.